Mehr erfahren

Ergebnisse der Dialoge

Sortieren nach:
Datum Absteigend sortieren Aufsteigend sortieren
Beliebtheit Absteigend sortieren Aufsteigend sortieren

Bildung als Investition in die Zukunft der Region

VHS des LK Rostock / Güstrow
Kategorie: Idee Europa

Bildung muss als herausragendes Gut in Europa betrachtet werden, das ausreichend finanziert wird und als Investition in die Zukunft verstanden wird. Deshalb sollten EU, Land und Kommune Maßnahmen ergreifen. Konkret schlagen wir vor, Bildung nicht ausschließlich politischen Entscheidungsträgern zu überlassen. In Bürgerdialogen und anderen Einbeziehungsformen müssen die Vorteile von europäischen und internationalen Bildungssystemen betrachtet und verwertet werden. Andernfalls könnte es passieren, dass es weiterhin keine einheitlichen Standards gibt, und die Bildung auch weiterhin keinen herausragenden Stellenwert in Europa hat. Daraus könnten sich negative Folgen für die Wirtschaft ableiten. Wir glauben, dass sich mit dieser Maßnahme die Vorteile der unterschiedlichen Systeme verbinden lassen und einheitliche Vorgaben in allen Mitgliedsstaaten umgesetzt werden können.

4913 Nutzer finden den Vorschlag gut

Güstrow sollte man erlebt haben!

VHS des LK Rostock / Güstrow
Kategorie: Idee Europa

Wir stehen vor der Herausforderung das kulturell vielfältige Güstrow noch bekannter zu machen; und zwar in Europa und darüber hinaus. Deshalb sollten die Stadt zur Erhöhung des Bekanntheitsgrades intensivere Maßnahmen ergreifen. Konkret schlagen wir vor, die kulturellen Angebote in englischer Sprache aufzubereiten und so im Internet und auf Messen zu präsentieren. Es bietet sich an Kontakte zu Kreuzfahrtschiffunternehmen zu befördern und Städtepartnerschaften zu intensivieren.

Andernfalls könnte es passieren, dass die touristischen Potenziale nicht genutzt werden und Einnahmen verlorengehen. Die kulturelle Vielfalt könnte in Teilen verlorengehen.

Wir glauben, dass mit dieser Maßnahme, die Attraktivität der Stadt erhöht wird und Handel und Gewerbe davon profitieren.

4910 Nutzer finden den Vorschlag gut

Für einheitlich anerkannte Bildungsabschlüsse in der EU

VHS Grafschaft Bentheim
Kategorie: Wirtschaft und Soziales

Das Problem ist, dass wir in Europa zu viele qualitativ unterschiedliche und nicht vergleichbare Bildungsabschlüsse haben. Deshalb sollten die europäischen Bildungsminister tätig werden. Konkret schlagen wir vor, dass gleiche Lerninhalte anhand von Bildungskatalogen vermittelt werden. Diese Curricula sollten die Grundpfeiler des europäischen Bildungssystems bilden.

Andernfalls könnte es passieren, dass die Ziele und Werte der europäischen Gemeinschaft, die insbesondere durch die vo 20 Jahren eingeführte Unionsbürgerschaft bekräftigt wurden, im Keim erstickt werden.

Wir glauben, dass mit dieser Maßnahme die Chancengleichheit der EU-Bürger in allen bildungspolitischen Entwicklungen und Belangen gewährleistet wird.

4910 Nutzer finden den Vorschlag gut

Europa als Chance für die regionale Wirtschaft

VHS des LK Rostock / Güstrow
Kategorie: Wirtschaft und Soziales

 

 

 

Es gibt in der Gastronomie, im Tourismus und im Gesundheitswesen zu wenige Fachkräfte in Güstrow und Umgebung. Deshalb sollten Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft bis zur europäischen Ebene Maßnahmen ergreifen. Konkret schlagen wir vor, sich auf die regionalen Stärken (Landwirtschaft, Tourismus) zu konzentrieren, Lobbyismus zu beseitigen und die Rahmenbedingungen für Arbeit zu verbessern (Mindestlohn). Andernfalls könnte es passieren, dass noch mehr Fachkräfte abwandern und die Funktionsfähigkeit der Wirtschaft gefährdet ist, was sich negativ auf die Lebensqualität auswirken wird.

 

Wir glauben, dass mit dieser Maßnahme die Abwanderung aufzuhalten ist, und unsere Heimat wieder eine Chance bekommt.

 

4905 Nutzer finden den Vorschlag gut

Integration an Schulen

KVHS Neunkirchen
Kategorie: Idee Europa

Wir stehen vor der Herausforderung, dass die mangelnde Integration in Schulen das weitere Berufs- und Gesellschaftsleben negativ beeinflussen kann. Deshalb sollten Ministerien europaweite Maßnahmen ergreifen.

Konkret schlagen wir vor, den Kindergarten für alle Kinder zu verpflichten, damit sie den Umgang mit anderen Kulturen früh lernen und als „normal“ ansehen.

Andernfalls könnte es passieren, dass es aus mangelnder Erfahrung zu Konflikten kommt und die nötige Integration der Heranwachsenden komplett wegfällt.

Wir glauben, dass mit dieser Maßnahme die Beziehungen zwischen verschiedenen Kulturen von Anfang an gelingen und gestärkt werden.

4905 Nutzer finden den Vorschlag gut

FILTER

LOGIN VHS